Samstag, 29. März 2014

Rumänientransport

Gerade mal nach knapp drei Wochen haben wir gestern erneut einen LKW nach Rumänien beladen und auf die Reise geschickt. Seit langer Zeit konnten wir damit unser Hilfsgüterlager tatsächlich fast „leerräumen“. Wie so oft wurden wir sehr herausgefordert durch die rumänische Spedition, die sich erst für nächste Woche angekündigt hatte, diese Woche aber plötzlich umdisponierte und den Freitagnachmittag vorfristig anvisierte. Wir hatten ziemliche Probleme, Helfer für diesen Beladungstermin zu finden bedingt durch Krankheit und nicht zu verschiebende Termine. Umso dankbarer waren wir für die eingesprungenen Helfer! Ihnen danken wir an dieser Stelle besonders herzlich!!!
In Vorbereitung sind wir auch für unsere Moldawienfahrt mit Ilja und Liuba Altmann, zu der wir am 8.April starten wollen. Danke für alle Gebetsunterstützung!

Mittwoch, 12. März 2014

Jüschu & LKW

 Dieses Wochenende trifft sich wieder die Jüngerschaftsschule. Am Samstagabend findet ein Lobpreisabend statt zu dem ihr herzlich eingeladen seid- 19.30 Uhr geht´s los.

Gestern und heute konnten wir wiedermal einen LKW beladen, der in diesem Moment in die Ukraine starten wird. Der erste Teil der Ladung wurde in Cranzahl/ Erzgebirge geladen und bei uns wurde die Ladung komplettiert. Wir hoffen und beten, der der LKW in wenigen Tagen gut im Stützpunkt "MIR" in Ozhenino ankommt und die Hilfsgüter an viele Bedürftige im Land weitergegeben werden können.

Wir laden auch ein zum Gebet für die Menschen der Ukraine, die fast täglich in den Schlagzeilen ist.
Beten wir dafür, daß die Menschen durch alle Hoffnungen und Befürchtungen hindurch Jesus als den erkennen, der tatsächlich alle unsere Hoffnungen erfüllen wird, aber auch unser Halt sein will, wo Ängste und Befürchtungen uns quälen wollen!


Montag, 10. März 2014

Kinderfreizeit

„Freizeitdetektive auf heißer Spur“- so lautete das Wochenmotto der Kinderrüstzeit . Gemeinsam mit 16 Kindern waren wir 9 Mitarbeiter vom 22.-28.02.2014 in Großhartmannsdorf auf der Spur von Jesus. Was bedeutet es, Jesus nachzufolgen? Wohin gehe ich mit meiner Schuld? Wie geht Jesus mit denen um, die am Rand stehen, die keiner so richtig gerne hat? Wie versorgt uns Gott? Wie kann ich Jesus finden? All diesen Fragen gingen wir gemeinsam mit Kommissar Knifflig auf die Spur. Daneben gab es natürlich einen Polizei- und Detektiveignungstest, einen Krimi-Film-Abend, eine Detektivparty mit vielen lustigen Wettspielen, allerlei Bastelworkshops, Tischtennis und vieles mehr. Besonders dankbar waren wir Gott für das herrlich sonnige Frühlingswetter, das wir täglich nutzten, um mit den Kindern rauszugehen und Kreisspiele oder ein Geländespiel zu machen. Unser großer Wunsch ist es, dass die Kinder Jesus im Alltag vertrauen lernen, mit Ihm reden und erleben, dass Er ihnen ganz nahe ist und seine Liebe ihre Herzen entflammt!