Freitag, 30. September 2011

Einsatz in Polen

Im nächsten Frühjahr planen wir wieder einen Kurz-Einsatz auf der Farm in der Nähe von Warschau. Wir wollen im Haus von Gustaw und Maria einen Arbeitseinsatz machen und einen jüdischen Friedhof in der Nähe reinigen und vom Gestrüpp befreien. An einem weiteren Tag wollen wir uns das ehemalige KZ Treblinka ansehen und das ehem. Ghetto von Warschau besuchen.
Zeitpunkt: 10. - 14. April 2012 (Osterferien)
Unkostenbeitrag: 130 Euro

Anmeldung und Rückfragen:
Matthias Mühlbauer
037381.66902 oder matthias@kiwoarbeit.de

Leiterehepaar Gustaw und Maria

die "Farm" in Olesin bei Warschau

Mittwoch, 28. September 2011

Unterwegs

Seit Dienstag früh sind 4 Leute mit unserem voll beladenen Bus und Anhänger nach Moldavien unterwegs. Bei unserem ersten Stützpunkt in Rumänien konnten sie schon einige Ladung loswerden. Inzwischen müßten sie die rumänisch- moldavische Grenze passiert haben. Dort werden sie auf Ehepaar Altmann treffen und mit ihnen gemeinsam Besuche bei Alten und Kranken und in Gemeinden machen.
Wir sind sehr dankbar für die gute Zusammenarbeit mit verschiedenen Kirchgemeinden aus unserem Umkreis. Aus Auerswalde, Langenleuba- Oberhain und Niedersteinbach haben wir schon erste Erntedankgaben erhalten und auf diesem Weg an Hilfsbedürftige in Osteuropa weitergeleitet.


Dienstag, 20. September 2011

Jüschu

Am Freitag starten wir mit unserer 10. Jüngerschaftsschule!!! Wir freuen uns auf unsere 22 Teilnehmer. Dieses Mal werden auch 2 Familien teilnehmen- mit Kindern sind wir 45 Leute insgesamt. Wir beten um gute Gemeinschaft, ein gutes Zusammenwachsen und lebensverändernde Gottesbegegnungen. Am samstagabend findet, wie immer, ein Lobpreisabend statt- Beginn 19.30 Uhr.

Freitag, 16. September 2011

Transport

Bei dieser Beladung konnten wir einen Großteil an Textilien und medizinischen Hilfen aus der Michaelis-Gemeinde in Plauen direkt umladen.
Seit vielen Jahren unterstützt die Gemeinde mit großem Einsatz unsere Dienste.
Danke an dieser Stelle an den treuen Helfern für das Sammeln, Sortieren und Verpacken!
Auch unseren Beladungshelfern sowie der Spedition Spranger aus Plauen herzlichen Dank für ihre Unterstützung.
Der LKW kam von der Stiftung MIR aus Ozhenino in der Ukraine, mit denen wir seit vielen Jahren zusammenarbeiten.
Mögen die Sachen Menschen auf den Geber aller guten Gaben aufmerksam machen...


Freitag, 9. September 2011

Vorbereitungen

Morgen, am Samstag, treffen sich die Mitarbeiter der Jüngerschaftsschule, um den kommenden Kurs vorzubereiten, zu planen und zu beten. Zur Zeit gibt es noch 3 freie Plätze.
In Vorbereitung befindet sich auch unser Hilfstransport, den wir Ende nächster Woche wieder beladen und in die Ukraine schicken wollen. In einer Kirchgemeinde werden die ersten 500 Bananenkartons geladen, danach wird  der LKW bei uns mit weiteren Kartons und Hilfsgütern gefüllt.